HÜTTENTOUR ST. INGBERT | SAARLAND

HÜTTENTOUR ST. INGBERT | Saarland

St. Ingbert – den meisten wegen seiner Festivals im Bereich Kleinkunst und Jazz eher als Kulturstadt bekannt, hat auch jede Menge Natur zu bieten. Die „St. Ingberter Hüttentour“ setzt dabei noch einen weiteren, genussvollen Aspekt für eine tolle Wanderung herrlich in Szene: die zünftige Einkehr.

Copyright © Fotos: Harald Hartusch (3)

HÜTTENTOUR ST. INGBERT | Saarland

Erbsensupp, Leberknödel mit Sauerkraut, Bratwurst mit Brot und ofenfrischer Bienenstich – beim Hüttenwandern rund um Oberwürzbach sind die Speisekarten in der Regel so rustikal wie das Gelände.
Los geht es am historischen Waschhaus in Oberwürzbach – hinein ins verwunschene "Laichweiher Tal". Mächtige Sandstein-Felsbänke, sprudelnde Quellen und Brunnen sowie sumpfige Feuchtgebiete bestimmen dabei zunächst das Bild.
Was wie kleine Tümpel wirkt, sind in Wirklichkeit die dekorativen Reste ehemaliger Fischteiche der Gräfin von der Leyen, die diese zur eigenen Lust vor rund 200 Jahren anlegen ließ.

Am Naturdenkmal "Eichertsfelsen" folgt schließlich ein kurzer sportlicher Teil, doch die erste bewirtschaftete Hütte der Tour, die „Schopphübelhütte“ bietet schon bald genussvolle Verweil-Momente zur Regeneration.
Und diese sollten Sie nutzen, denn im Anschluss geht es recht steil und teilweise auch abenteuerlich durch das verwilderte Gelände eines längst vergessenen Lustschlösschens der Herren von Schorrenburg zu Hassel. Doch auch hier gibt es wunderschöne Pausenplätze: Am „Christkönigsbrunnen“ sowie am „Hostenbrunnen“.

HÜTTENTOUR ST. INGBERT | Saarland
HÜTTENTOUR ST. INGBERT | Saarland

Zweite Einkehrmöglichkeit ist dann der Bio-Hof Hochscheid. Ausschließlich auf Demeter-Waren aus eigenem Anbau spezialisiert, kann man hier im hofeigenen Biergarten "Bio"-Karottensuppe, Kartoffeln mit Quark und ähnlich gesunde Sachen genießen.
Die „St. Ingberter Hüttentour“ führt übrigens mitten durch den Hof hindurch. Keine Chance also gesunder Kohl- oder Karottensuppe aus dem Wege zu gehen!

Den „Aussichtspunkt Weidenberghütte“ passierend, geht es nun durch schönen Wald zurück nach Oberwürzbach – und zur Hütte des Wandervereins "Frohsinn Oberwürzbach". Von Gulaschsuppe, Suppe mit Wurst bis zum selbstgebackenen Kuchen reicht das schmackhafte Angebot, Beispiele deutschen Liedgutes gibt´s gratis dazu...

TOUR-DATEN

Länge: 11,9 km
Gehzeit:  ca. 4 Stunden
Höhenmeter: 454 m
Profil: Neben den außergewöhnlichen Naturmomenten sind die drei am Wege liegenden bewirtschafteten Hütten das beherrschende Thema einer Tour, die größtenteils über schmale, oft steile Wald- und Wiesenpfade sowie sandige Wald- bzw. Feldwege führt. Konditionell eine durchaus anspruchsvolle Tour.
Startpunkt: Parkplatz Oberwürzbachhalle

Anreise: Mit den eigenen Fahrzeug über die Autobahn A 6 (Saarbrücken - Mannheim) bis zur Ausfahrt St. Ingbert-West und weiter bis Oberwürzbach. Die Halle ist ausgeschildert.

Beste Zeit: Die „St. Ingberter Hüttentour“ ist ganzjährig begehbar, ausgenommen bei Eis und Schnee.
Pkw-Navigation: Hauptstraße 86, 66386 St. Ingbert-Oberwürzbach

INFO

Saarpfalz-Touristik
Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel
Telefon:  06841/104-7174
Web: www.saarpfalz-touristik.de


premiumwandern

Adresse

M+H Verlag
Heinkelstraße 38 | 66117 Saarbrücken
Telefon +49 681 / 51056
Telefax +49 681 / 56093
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!